+49 228 911 50-0
DE | EN
Logo

Aktuelles

FOCUS-Empfehlung

Das dritte Jahr in Folge haben Ärzte der Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin in der Kaiser-Passage das hochwertige FOCUS-Empfehlungssiegel erhalten, welches anhand umfangreicher Recherchen der Stiftung Gesundheit (Hamburg) jährlich vergeben wird.

2017 hatte Dr. med. Andreas Ebert, Facharzt für Diagnostische Radiologie und Nuklearmedizin das Empfehlungssiegel erhalten und 2018 Prof. Dr. med. Burkhard Kreft, Facharzt für Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie sowie Privatdozentin Dr. med. Dagmar Honnef, Fachärztin für Diagnostische Radiologie, Neuro-und Kinderradiologie. Im laufenden Jahr 2019 ist die Empfehlung wiederum für Dr. med. Andreas Ebert, PD Dr. med. Dagmar Honnef, Prof. Dr. med. Burkhard Kreft, zusätzlich Dr. med. Thomas Menschik und Dr. med. Klaus Thomaschewski ausgesprochen worden.

In den Recherchen gingen unter anderem ein: Empfehlungen anderer Mediziner, Ausbildung, Berufserfahrung, Engagement in Fachgesellschaften, Vortragstätigkeit, Praxisausstattung, Patientenzufriedenheit und Patientenservice.

Schilddrüsen-Update 2019

Ärztliche Fortbildungsveranstaltung – 8. Symposium des Kompetenznetzes Schilddrüse Bonn-Rhein-Sieg

Die überörtliche Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin in der Kaiser-Passage Bonn führt in Zusammenarbeit mit dem Kompetenznetz Schilddrüse Bonn-Rhein-Sieg das 8. Symposium zum Thema Schilddrüse durch.
Im ersten Teil der Veranstaltung befassen wir uns mit der häufigen Begegnung von Patienten mit Knoten in der Schilddrüse. Fallen sie entweder als Zufallsbefund oder aufgrund ihrer Größe auf, stellt sich die Frage, welche weiteren diagnostischen Maßnahmen sinnvoll sind. Ist der Knoten malignitätsverdächtig? Wir möchten mit Ihnen diskutieren, welche Vorgehensweisen sich auf Basis einer rationalen Diagnostik anbieten. Die neuen Unterscheidungskriterien bei gut- und bösartigen Schilddrüsenknoten werden uns vom Pathologen dargelegt.
Wie ist das Vorgehen, wenn wir dem Patienten eine Schilddrüsenoperation empfehlen? Dieser Frage widmen wir uns im zweiten Teil, insbesondere auch dem operationstaktischen Vorgehen. Weiterhin wollen wir den Stellenwert der neuen, lokalablativen Verfahren diskutieren.
Wir freuen uns wieder auf eine interessante und lehrreiche Veranstaltung mit Ihnen.

"Alle Ärztinnen und Ärzte der Region sind herzlich eingeladen und können sich auf den neuesten Stand zum Thema 'Schilddrüse' bringen", erläutert der 1. Vorsitzende des Vereins Prof. Palmedo.
Die Veranstaltung findet am 18.09.2019 um 16:00 Uhr im Hotel Bristol in Bonn statt (siehe Einladung PDF).

INDEX DRUCKVERSION SUCHE KONTAKT IMPRESSUM DATENSCHUTZ RÜCKRUFSERVICE FAQ
FEEDBACK
PRAXISINFO