INDEX / DRUCKVERSION / SUCHE / KONTAKT / IMPRESSUM / TERMINANFRAGE ONLINE / RÜCKRUFSERVICE / DOWNLOAD: PRAXISINFO / FAQ
EnglischEnglisch

A- A= A+

EnglischEnglisch
Logo
+49 228 911 50-0
Osteodensitometrie

Osteodensitometrie

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

die Bestimmung der Knochenmasse bzw. die Knochendichtemessung oder Osteodensitometrie bildet den Eckpfeiler für die Diagnose der Osteoporose. Die Osteodensitometrie kann auch für die Beurteilung des Behandlungserfolges eingesetzt werden.

Die Durchführung und Abrechnung einer Knochendichtemessung (Osteodensitometrie) mittels Q-CT-Methode ist seit dem 01.01.2014 über die gesetzlichen Krankenkassen nicht mehr möglich. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hatte bereits im Frühjahr 2013 den Indikationskatalog zur Durchführung der Osteodensitometrie erweitert sowie das Verfahren und die Messpunkte zur Durchführung der Osteodensitometrie konkretisiert. Der Bewertungsausschuss hat diese Änderungen nunmehr mit Wirkung zum 01. Januar 2014 übernommen. Aufgrund dieser Neuerungen kann die Abrechnung der Knochendichtemessung nur nach der Ärztlichen Gebührenordnung (GOÄ) erfolgen. Die Untersuchung wird direkt zwischen unserer Praxis und Ihnen abgerechnet.

Falls Sie eine Osteodensitometrie wünschen und nicht privat versichert sind, können wir diese Leistung nur als privatärztliche Leistung durchführen (Abrechnung nach GOÄ ca. 40,00 Euro). Eine Kostenerstattung seitens der Krankenkasse ist nicht möglich. Wenn sie eine Durchführung der Leistung auf dieser Abrechnungsbasis als privatärztliche Leistung wünschen, bitten wir dies durch Ihre Unterschrift auf dem Ihnen ausgehändigten Formblatt zu bestätigen.

FEEDBACK
PRAXISINFO