INDEX / DRUCKVERSION / SUCHE / KONTAKT / IMPRESSUM / TERMINANFRAGE ONLINE / RÜCKRUFSERVICE / DOWNLOAD: PRAXISINFO / FAQ
EnglischEnglisch

A- A= A+

EnglischEnglisch
Logo
+49 228 911 50-0
Archiv 2015

Archiv 2015

3. Symposium: Multimodale Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms

Multimodale Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms Standards und Perspektiven

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

eine multimodale und qualitativ hochwertige radiologische Diagnostik ist integraler Bestandteil der optimalen Versorgung von Patienteninnen mit Mammakarzinom. Verfahren wie das Mamma-MRT und die Vakuumstanzbiopsie haben Einzug in die klinische Routine gefunden und neue Verfahren wie die Tomosynthese und Elastographie versprechen einen zusätzlichen diagnostischen Gewinn.

Auch bei den prä- und postoperativen Stagingmethoden wie der Sentinel-Node-Szintigraphie und der PET-CT gibt es neue nuklearmedizinische Ansätze, die eine individualisierte Therapie ermöglichen.

Wir freuen uns, dass wir für alle Themenbereiche ausgewiesene Experten und erfahrene Kliniker gewinnen konnten. Der diagnostische Fortbildungsteil findet seine notwendige Abrundung durch die letzten Vorträge über neueste Entwicklungen in der Pathologie und operative und medikamentöse Therapie des Mammakarzinoms.

Wir hoffen auf eine angeregte Diskussion und freuen uns auf Ihr Kommen.

Laden Sie sich hier den Einladungsflyer mit Programm und Referentenübersicht herunter.

4. Symposium des Kompetenznetzes Schilddrüse Bonn-Rhein-Sieg

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
die Diagnostik von Schilddrüsenknoten ist weiterhin eine Herausforderung. Insbesondere die Frage nach der Dignität eines Schilddrüsenknotens
macht den Einsatz verschiedener Diagnoseverfahren notwendig. Hier kann die MIBI-Szintigraphie zum Einsatz kommen. Neue Entwicklungen tun sich auch in der Feinnadelpunktionsdiagnostik auf. Der jeweilige Stellenwert beider Verfahren soll diskutiert werden. Beim differenzierten Schilddrüsenkarzinom erfolgt stadienabhängig oft eine Radiojodtherapie und eine entsprechende Nachsorge. Hier gibt es neue Ansätze, die vorgestellt werden sollen. Falls eine Operation notwendig wird, steht das nervenschonende Vorgehen inkl. des Neuromonitorings im Vordergrund. Tritt eine Recurrensparese auf, stehen verschiedene therapeutische Möglichkeiten zur Verfügung, die dem Patienten angeboten werden sollten.
Wir laden Sie herzlich ein zum Schilddrüsen-Update 2015:

4. Symposium des Kompetenznetzes

Schilddrüse Bonn-Rhein-Sieg
Mittwoch, 30. September 2015, 16.00 Uhr, Hotel Bristol, Bonn

Laden Sie sich hier den Einladungsflyer mit Programm und Referentenübersicht herunter.

Prof. Dr. H. Palmedo

FEEDBACK
PRAXISINFO